Spedition Lorang investiert in die Zukunft!

Ende Juli 2020 hat die Spedition Lorang ansässig in Mertert, Luxemburg, eine Tochtergesellschaft der Luxport SA, ihren Fuhrpark erneuert und ausgeweitet. Einige in die Jahre gekommene Fahrzeuge wurden durch neues und modernes Equipment ausgetauscht.

Unter Leitbild: Wir setzen uns aktiv für den Schutz der Umwelt und Sicherheit von Personen im Straßenverkehr ein und fördern darüber hinaus den Beginn des teilautonomen Fahrens auf europäischen Straßen.

Insgesamt hat Lorang 16 neue Fahrzeuge angeschafft, hierunter 7 Sattelzugmaschinen des Typ Mercedes Benz Actros sowie 5 Sattelauflieger der Marke Krone und 1 Plateau-Sattelauflieger der Marke Faymonville.


Die Vorteile der neuen Sattelzugmaschinen liegen auf der Hand:


Geringer CO2-Ausstoß durch die umweltfreundlichen Diesel-Motoren des Typ Actros Euro 6d-Norm,

umfangreiche serienmäßige Sicherheitsausstattung inklusive Active Brake Assist 5, Abstandshalte-Assistent mit Stop-and-go-Funktion, MirrorCam für noch mehr Sicherheit der Verkehrsteilnehmer, automatisches Aufblend-Abblend-/Abbiegelicht, LED-Fahrtlicht, Abbiege-Assistent und Active Drive Assist.

Selbstverständlich sind alle Zugmaschinen mit der neusten Transics-Telematik ausgestattet und unterstützen Fahrer, Kunden und Disponenten im täglichen Umgang von Ware und Fahrzeug.

Darüber hinaus hat Lorang drei neue Langauflieger der Marke Schmitz Cargobull mit einer jeweiligen Ladelänge von 14,90m übernommen, die insbesonders im deutschen Güterverkehr von palettierten Produktions-, und Konsumgütern zum Einsatz kommen. Dies setzt unter den Aufliegern neue, effiziente Maßstäbe für mehr Transportvolumen, bis zu 37 Euro-Palettenstellplätze, und führt somit zu einer erheblilchen CO2 Reduzierung pro transportierter Palette.

Die Geschäftsführung der Lorang beobachtet die weitere Entwicklung zu alternativen Treibstoffe aufmerksam. ”Wir wollen von Anfang an die neue Generation der Antriebsmöglichkeiten mit beobachten. Sobald Serienmodelle in den Handel gehen sowie die Tankstellen-Infrastruktur in Europa einen Regelbetrieb zulässt, sind wir bereit, weiter zu investieren”, ist die Geschäftsführung sich einig. Ein besonderes Augenmerk legt man bei Lorang auf die Entwicklung von Wasserstoff-Antrieben.

Aktuell befördert die Spedition Lorang mit insg.120 Zugmaschinen und 170 Aufliegern vornehmlich Ladungen für die Stahl-, Baustoff- und Konsumgüterindustrie. Ergänzend werden im Hafen Mertert und am Standort in Trier Waren – speziell hochwertige Güter – in Hallen gelagert und von dort verteilt.


Dienstleistungsaktivitäten aus einer Hand – mit Sicherheit!



(von links nach rechts: Herren Paul Winter & Stephane Baconnier von Lorang und Jürgen Helten von Luxport-Unternehmensgruppe)

SymbolColor.png

Port de Mertert | L-6688 Mertert

+352 74 96 10-1

info@luxport-group.com

© LUXPORT GROUP 2019